Startseite

  • Agenda

  • Journal

  • Lesetipp

  • Neuerscheinungen

  • Nachrichten

  • Festivals

Beitragen

Möchten Sie, dass Ihre Webseite im Suchindex erscheint?

Sie sind Autor oder Verleger und planen ein Buch oder eine Veröffentlichung?

LiteraturSchweiz

Einstellungen

Agenda

27-07-2017
Solo-Show: Renato Kaiser in der Kommentarspalte
Renato Kaiser
Mutterschiff Open Air
Menziken

Agenda

29-07-2017
Night-Lesung: Warum Sherlock Holmes sterben musste…
Andreas Augustin
Steigenberger Grandhotel Belvédère
Davos Platz

Agenda

30-07-2017
Richisauer Literatursommer
Beat Hüppin
Gasthaus Richisau
Klöntal

Agenda

01-08-2017
Kunst im Schtadl 9

Treffpunkt: Hotel Bietschhorn, Tour durch verschiedene Schtadl im Dorf verteilt
Kippel

Journal

Bookfinder: Sie suchen ein gutes Buch – wir machen Ihnen einen Vorschlag. LiteraturSchweiz hat einen digitalen Bookfinder entwickelt, der diese Aufgabe übernimmt. Sie brauchen bloss sechs Mal zu klicken und so anzuzeigen, wer Sie sind, der Bookfinder sagt, was Sie (vielleicht) gerne lesen. Sie können den Bookfinder auch benutzen, um ein Lektüregeschenk für Freunde und Bekannte zu finden.  So funktioniert der digitale Bookfinder. Er basiert auf Moritz Tramers «Der Bücherkatalogtest als charakterlogisches Prüfmittel» von 1953. Dem test zufolge sollen Probanden Buchtitel aus einer Liste auswählen, die dem Psychologen ein Bild seiner Interessen vermitteln. Der Bookfinder kehrt das Verfahren um und empfiehlt je nach (Selbst-)Charakterisierung mögliche Bücher zur Lektüre.   Die Grundlage dafür bilden die annähernd 300 Lesetipps von LiteraturSchweiz, die mit aktuellen Neuerscheinungen ergänzt worden sind. Die Resultate des Bookfinder sind so treffend oder unzutreffend, wie man sich oder den/die zu Beschenkende/n anhand von Eigenschaften, Talenten und Interessen zu charakterisieren vermag – und sind, natürlich, mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Ein gutes Buch kommt dabei aber allemal heraus. 

Journal

«Nessun messaggio nuovo» Dada Montarolo: Recensione di viceversaletteratura

Journal

«Après l’Union» de Antonio Rodriguez: Critique par viceversalittérature

Journal

Bücher verwaist: Die bibliophile Notiz für Kalenderwoche 29

Journal

Gianna Molinari wird in Klagenfurt ausgezeichnet: Gianna Molinari wird in Klagenfurt ausgezeichnet

Journal

Die Buch-Kreuzigung durch Johann Wolfgang von Goethe: Die bibliophile Notiz für Kalenderwoche 28

Journal

Mitteilungen: Jetzt online: SIKJM-Medientipps

Lesetipp

Hansjörg Schertenleib, Wald aus Glas: In «Wald aus Glas» begegnen sich eine alte und eine junge Frau – die eine auf der Suche nach der glücklichen Vergangenheit, die andere auf der Flucht vor einer Zukunft, die sie nicht will. Die beiden Frauen könnten nicht unterschiedlicher sein.

Lesetipp

Alex Capus, Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer: Von drei Helden wider Willen erzählt Alex Capus in seinem Roman «Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer».

Lesetipp

Urs Allemann, In sepps welt:    In dieser Summe seines literarischen Schaffens der letzten zwanzig Jahre bestätigt Urs Allemann, was seine früheren Gedichtbände offenbarten: Da spricht oder singt, nein: jauchzt, knurrt und spottet eine der originellsten Stimmen der literarischen Avantgarde deutscher Sprache. Er verfügt auf virtuose Weise über das Instrumentarium der Tradition ebenso wie aller Versuche des Bruchs mit ihr. Er aber bricht nicht einfach, er bricht um in ebenso vertraut wie verstörend wirkende Verse und Strophen. Seine Ver- und Zersetzungen von Silben und Lauten verführen uns dazu, neu hinzuhören auf das, was Dichtung ausmacht: Sie muss Laut werden, damit eine Bedeutung sich einstellt.(Schweizer Literaturjury)

Neuerscheinungen

Alfred Bodenheimer: Ihr sollt den Fremden lieben. Nagel & Kimche.

Neuerscheinungen

Markus Bundi: Planglück. Erzählung. Klöpfer und Meyer.

Nachrichten

SRF Literatur RSS: Jürg Halter, Pedro Lenz und der Missbrauch der Mundart

lit21: Sommer lettre

lit21: Vincent Almendros: Nur die Sonne ist Zeuge

lit21: twen & Regenbogenreihe

lit21: Narr #22

Festivals

Tales. 18. Seetaler Poesisommer: Das längste Literaturfestival der Schweiz

Rigi Literaturtage: Rigi Kulm

Le livre sur les quais 2017: Morges (Waadt)